DJB ohne vier Stützen nach Budapest

SID
Freitag, 25.08.2017 | 20:47 Uhr
Die deutschen Judoker reisen zur WM nach Budapest
© getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Die deutschen Judoka müssen bei den Weltmeisterschaften in Budapest (28. August bis 3. September) auf vier Stützen verzichten.

Frauen-Bundestrainer Claudiu Pusa muss neben der Olympiadritten Laura Vargas-Koch (Leverkusen) auch ohne die Vizeeuropameisterinnen Theresa Stoll (Großhadern) und Giovanna Scoccimarro (Vorsfelde) auskommen. Bei den Männern fehlt Bundestrainer Richard Trautmann unter anderem Karl-Richard Frey (Leverkusen).

Im nacholympischen Jahr sind die bekanntesten Namen im Kader des Deutschen Judo-Bundes (DJB) Ex-Europameisterin Martyna Trajdos (Eimsbüttel) und Dimitri Peters (Hannover), Olympiadritter von London 2012.

"Eine bis zwei Medaillen wären schön", sagte DFB-Präsident Peter Frese dem SID, "ansonsten möchte ich keinen Druck aufbauen." Vor allem Peters würde er "zum Abschluss seiner Karriere eine Medaille gönnen".

Erstmals wird in Budapest ein Mixed-Team-Wettbewerb mit jeweils drei Gewichtsklassen bei den Männern und Frauen ausgetragen. Dieser wird auch bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio im Programm sein.

Das WM-Aufgebot des DJB im Überblick

  • Männer: Moritz Plafky (Hennef/bis 60 kg), Sebastian Seidl (Abensberg/66 kg), Igor Wandtke (Hannover/73 kg), Anthony Zingg (Leverkusen/73 kg), Benjamin Münnich (Köln), Alexander Wieczerzak (Wiesbaden/beide 81 kg), Marc Odenthal (Mönchengladbach), David Tekic (Eilbeck/beide 90 kg), Dimitri Peters (Hannover/100 kg).
  • Frauen: Katharina Menz (Backnang/48 kg), Nieke Nordmeyer (Eilbeck/52 kg), Amelie Stoll (Großhadern/57 kg), Martyna Trajdos (Eimsbüttel/63 kg), Szaundra Diedrich (Köln), Lisa Dollinger (Kaufbeuren/beide 70 kg), Anna Maria Wagner (Ravensburg/78 kg), Jasmin Külbs (Zweibrücken/über 78 kg).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung