Hamburg: Südafrikaner Cunnama triumphiert

SID
Sonntag, 13.08.2017 | 15:34 Uhr
James Cunnama gewinnt den Ironman in Hamburg
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Der südafrikanische Triathlet James Cunnama hat die Ironman-Premiere in Hamburg gewonnen. Der 34-Jährige siegte am Sonntag nach 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen mit einer Zeit von 8:00:36 Stunden.

Zweiter in der Hansestadt wurde der Darmstädter Horst Reichel (8:22:27), Dritter der Koblenzer Markus Fachbach (8:25:36).

Nach dem Schwimmen hatte der Spanier Carlos Lopez Diaz vorne gelegen, doch Cunnama kämpfte sich auf dem Rad immer weiter nach vorne und übernahm schließlich die Führung, die er konstant ausbaute. Fachbach lag zunächst lange Zeit auf dem zweiten Rang, wurde aber kurz vor Schluss noch von Reichel überlaufen.

Das Triathlon-Event, das durch die Binnen- und Außenalster, den Hafen und Niedersachsen schließlich bis auf den Rathausmarkt führte, ist einer der Qualifikationswettkämpfe für die WM auf Hawaii (14. Oktober). Das Preisgeld beträgt gut 68.000 Euro (80.000 US-Dollar).

Der Rostocker Michael Raelert, der als einer der Favoriten galt, hatte am Freitag wegen eines Infekts kurzfristig absagen müssen.

Hamburg ist im Bereich Ausdauersport zudem mit dem Marathon, dem Weltcup-Radrennen Cyclassics und dem Triathlon über die Olympische Distanz breit aufgestellt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung