Hamburg: Südafrikaner Cunnama triumphiert

SID
Sonntag, 13.08.2017 | 15:34 Uhr
James Cunnama gewinnt den Ironman in Hamburg
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Der südafrikanische Triathlet James Cunnama hat die Ironman-Premiere in Hamburg gewonnen. Der 34-Jährige siegte am Sonntag nach 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen mit einer Zeit von 8:00:36 Stunden.

Zweiter in der Hansestadt wurde der Darmstädter Horst Reichel (8:22:27), Dritter der Koblenzer Markus Fachbach (8:25:36).

Nach dem Schwimmen hatte der Spanier Carlos Lopez Diaz vorne gelegen, doch Cunnama kämpfte sich auf dem Rad immer weiter nach vorne und übernahm schließlich die Führung, die er konstant ausbaute. Fachbach lag zunächst lange Zeit auf dem zweiten Rang, wurde aber kurz vor Schluss noch von Reichel überlaufen.

Das Triathlon-Event, das durch die Binnen- und Außenalster, den Hafen und Niedersachsen schließlich bis auf den Rathausmarkt führte, ist einer der Qualifikationswettkämpfe für die WM auf Hawaii (14. Oktober). Das Preisgeld beträgt gut 68.000 Euro (80.000 US-Dollar).

Der Rostocker Michael Raelert, der als einer der Favoriten galt, hatte am Freitag wegen eines Infekts kurzfristig absagen müssen.

Hamburg ist im Bereich Ausdauersport zudem mit dem Marathon, dem Weltcup-Radrennen Cyclassics und dem Triathlon über die Olympische Distanz breit aufgestellt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung