Deutschland-Achter will Siegesserie fortsetzen

SID
Donnerstag, 06.07.2017 | 14:09 Uhr
Der deutsche Ruder-Achter will weiter unbesiegt bleiben

Für den Deutschland-Achter steht ab Freitag beim Weltcup-Finale im schweizerischen Luzern die WM-Generalprobe an. Nach dem deutlichen Sieg bei der Henley Royal Regatta am vergangenen Sonntag will das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) in dieser Saison weiter unbesiegt bleiben.

"Für uns ist das ein Doppelpack von der Renn- und Reisebelastung", sagte Bundestrainer Uwe Bender: "Es ist ungewohnt, aber wir werden das hinkriegen."

Alle anderen Nationen reisen mit einer Vorbelastung von maximal einem Rennen an, einzig der Deutschland-Achter musste am vergangenen Wochenende zwei volle Rennen bestreiten.

Ab 13.05 Uhr stehen die Vorläufe an, die ersten beiden qualifizieren sich direkt für das Finale, die anderen müssen in den Hoffnungslauf. "Wir wollen das schon im Vorlauf regeln", sagte Bender. Der Endlauf startet am Sonntag um 15.03 Uhr.

Im Anschluss geht es ins Trainingslager für die Weltmeisterschaften in Sarasota in den USA (24. September bis 1. Oktober).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung