Mehrsport

Basler verzockt bei Poker-WM fetten Pot

Von SPOX
Donnerstag, 13.07.2017 | 19:39 Uhr
Mario Basler hat bei der Poker-WM auch den zweiten Tag überstanden

Mario Basler hat beim Main Event der World Series of Poker in Las Vegas auch den zweiten Tag überstanden. Der frühere Bundesliga-Profi verlor dabei allerdings einen fetten Pot und startet mit 66.000 Chips in die dritte Session.

Basler hatte die große Chance, wesentlich mehr Chips abzuräumen. Der 48-Jährige, der mit 76.000 morgens gestartet war, auf 9.000 fiel und anschließend auf 280.000 schoss, ging unglaublich bitter baden.

Der frühere Mittelfeldspieler des FC Bayern und von Werder Bremen ging mit einem Full House All-In, sein Gegenüber ging mit. Basler war bis zur letzten Karte in Führung, doch dann erhielt sein Gegner auf dem River ein noch höheres Full House - die meisten Chips des früheren Fußballstars waren weg.

"Mit der einen Hand hatte ich natürlich Pech, aber trotzdem bin ich insgesamt zufrieden. Über alles andere mache ich mir keine Gedanken", sagte Basler, der nun unter den letzten 2.600 Spielern steht.

Ab dem 1.081 Rang gibt es 15.000 Dollar. Der Sieger des Main Events kassiert unglaubliche 8,1 Millionen Dollar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung