Florett-Damen gewinnen Bronzemedaille

SID
Freitag, 16.06.2017 | 22:22 Uhr
Anne Sauer machte im Teamwettkampf den Gewinn der Bronzemedaille perfekt
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Ausgelassen hüpften die deutschen Florett-Fechterinnen auf der Planche im Kreis und hielten sich in den Armen. Soeben hatte Anne Sauer die Bronzemedaille im Teamwettkampf perfekt gemacht und dem Deutschen Fechter-Bund (DFeB) bei der EM in Tiflis/Georgien das dritte Edelmetall beschert. In beeindruckender Manier setzten sich die Florett-Damen im kleinen Finale mit 45:18 gegen Ungarn durch.

"Es ist super, richtig toll", sagte DFeB-Sportdirektor Sven Ressel. "Das Bronzegefecht war herausragend, die Ungarinnen waren ohne Chance. Das zeigt, dass die Mannschaft ein Riesenpotential hat."

Am Donnerstag hatten Max Hartung (Dormagen) mit seinem EM-Titel im Säbel-Einzel und Degen-Fechterin Alexandra Ndolo (Leverkusen, Silber) die ersten Medaillen für das deutsche Team bei den Titelkämpfen geholt. Die Florett-Equipe sicherte sich durch den dritten Platz die erste EM-Medaille einer Damen-Mannschaft seit Bronze in der gleichen Disziplin 2011 in Sheffield.

Die Degen-Herren verpassten dagegen nach einem 22:23 gegen Tschechien den Sprung aufs Podium knapp. Die Goldmedaille ging an Russland nach einem 33:32 gegen die Ukraine, im Florett der Frauen triumphierte Vize-Weltmeister Italien im Finale mit 45:31 über Russland.

Endstation Italien im Halbfinale

Die deutschen Damen mit Sauer, Carolin Golubytskyi, Eva Hampel und Leonie Ebert (alle Tauberbischofsheim) mussten sich lediglich im Halbfinale dem späteren Sieger Italien um Einzel-Titelträgerin Arianna Errigo mit 36:45 geschlagen geben. Zuvor hatten sie sich mit einem 43:39 im Viertelfinale gegen die Polinnen für die Vorschlussrunde qualifiziert.

Bei den Herren war Russland beim klaren 30:41 im Semifinale eine Nummer zu groß für die Degen-Mannschaft um Lukas Bellmann, Fabian Herzberg (beide Leverkusen), Richard Schmidt (Offenbach) und Raphael Steinberger (Solingen). In der Runde der letzten Acht hatten sie noch überraschend Titelverteidiger Frankreich um Einzel-Europameister Yannick Borel mit 45:43 ausgeschaltet.

"Sensationskampf" im Viertelfinale

Als "Sensationskampf" bezeichnete Ressel den Sieg gegen den Weltranglisten-Ersten Frankreich. "Im Laufe des Gefechts waren die Franzosen sehr beeindruckt von unseren Fechtern. Da war ich begeistert", sagte Ressel.

In der nacholympischen Saison sind die Wettkämpfe in der georgischen Hauptstadt eine kleine Standortbestimmung vor dem Saisonhöhepunkt bei der Heim-WM in Leipzig (19. bis 26. Juli).

Alle Mehrsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung