Sonstiges

Aus Sicherheitsgründen: Kein Team am Start

SID
DOSB schickt keine Mannschaft zum Jugendfestival in die Türkei

Der Deutsche Olympische Sportbund wird aus Sicherheitsgründen keine Mannschaft zum Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF) in Erzurum/Türkei (11. bis 18. Februar) schicken.

"Aus Sorge um die Sicherheit ihrer jugendlichen Athletinnen und Athleten verzichteten die betroffenen Wintersportverbände im Einvernehmen mit dem DOSB auf eine Teilnahme", hieß es auf der Website des Dachverbandes (www.dosb.de).

Der DOSB verwies darauf, dass man die Entwicklung der Rahmenbedingungen in Erzurum bis zuletzt zusammen mit Sicherheitsexperten verfolgt habe.

Die größte Stadt Ostanatoliens war als Ausrichter für das Jugendfestival eingesprungen, nachdem der ursprüngliche Organisator Sarajevo die Veranstaltung nicht realisieren konnte.

Das Sportfest für Athleten zwischen 13 und 17 Jahren war 1991 auf Initiative von Jacques Rogge, IOC-Präsident von 2001 bis 2013, aus der Taufe gehoben worden.

Alle Mehrsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung