Lena Schöneborn macht 2017 definitiv weiter

SID
Montag, 09.01.2017 | 21:42 Uhr
Lena Schöneborn macht noch nicht Schluss
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Deutschlands erfolgreichste Moderne Fünfkämpferin Lena Schöneborn wird ihre Erfolgskarriere trotz der Enttäuschung bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro auch im Jahr 2017 fortsetzen. Wie das Management der 30-Jährigen bestätigte, steigt die Peking-Olympiasiegerin beim Weltcup-Auftakt Ende Februar in Los Angeles in die neue Saison ein.

Anschließend wolle sie neu entscheiden, eine Fortsetzung ihrer Laufbahn bis zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio bleibt damit fraglich.

Schöneborn hatte im Erfolgsjahr 2016 bis zu den Sommerspielen immer auf dem Podest gestanden, dort nach einem Debakel im Reiten letztlich aber nur den 32. Platz belegt. Anschließend hatte sie sich ihre Karriereplanung offengelassen. "Irgendwann muss man mit seinem Leben mal etwas anderes anfangen. Ich kann auf diesem Niveau nicht Sport betreiben, bis ich 60 Jahre alt bin", hatte sie in Rio gesagt.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung