WADA suspendiert Dohas Anti-Doping-Labor

Doha: WADA sperrt Anti-Doping-Labor

SID
Dienstag, 15.11.2016 | 12:12 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die WADA hat das Kontroll-Labor in Doha/Katar für vier Monate gesperrt. Das Labor habe neue, strengere Richtlinien nicht eingehalten, teilte die WADA am Montag mit. Details nannte sie nicht.

"Es hat nichts mit Betrug zu tun. Es geht um Abläufe, bei denen wir der Meinung sind, dass sie korrigiert werden müssen", erklärte der stellvertretende WADA-Generaldirektor Rob Koehler.

Die Suspendierung, die rückwirkend ab dem 7. November gilt, verbietet dem Labor jegliche Anti-Doping-Tests wie etwa die Analyse von Urin- und Blutproben. Diese müssen nun zu einem anderen WADA-akkreditierten Labor transportiert werden.

Das katarische Labor hat 21 Tage Zeit, beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch einzulegen. Wenn es Maßnahmen zur Anpassung trifft, kann es sich bereits vor März um die Wiedereinsetzung bewerben. Auch eine Suspendierung für weitere sechs Monate ist jedoch möglich, wenn innerhalb der vier Monate keine Verbesserung eintritt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung