Dienstag, 15.11.2016

WADA suspendiert Dohas Anti-Doping-Labor

Doha: WADA sperrt Anti-Doping-Labor

Die WADA hat das Kontroll-Labor in Doha/Katar für vier Monate gesperrt. Das Labor habe neue, strengere Richtlinien nicht eingehalten, teilte die WADA am Montag mit. Details nannte sie nicht.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Es hat nichts mit Betrug zu tun. Es geht um Abläufe, bei denen wir der Meinung sind, dass sie korrigiert werden müssen", erklärte der stellvertretende WADA-Generaldirektor Rob Koehler.

Die Suspendierung, die rückwirkend ab dem 7. November gilt, verbietet dem Labor jegliche Anti-Doping-Tests wie etwa die Analyse von Urin- und Blutproben. Diese müssen nun zu einem anderen WADA-akkreditierten Labor transportiert werden.

Das katarische Labor hat 21 Tage Zeit, beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch einzulegen. Wenn es Maßnahmen zur Anpassung trifft, kann es sich bereits vor März um die Wiedereinsetzung bewerben. Auch eine Suspendierung für weitere sechs Monate ist jedoch möglich, wenn innerhalb der vier Monate keine Verbesserung eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.