Montag, 31.10.2016

Läufer brach nach 39 Kilometern zusammen

Erster Todesfall bei Frankfurt-Marathon

Beim Frankfurt-Marathon hat es am vergangenen Sonntag den ersten Todesfall in der 35-jährigen Geschichte des Laufes gegeben. Nach Angaben der Organisatoren brach ein Läufer bei Streckenkilometer 39 zusammen. Der Mann sei sofort ärztlich versorgt worden, aber trotz der eingeleiteten Maßnahmen im Krankenhaus gestorben. Der Läufer hatte offenbar eine Vorerkrankung am Herzen.

Beim Frankfurt-Marathon kam es zu einem Todesfall
© getty
Beim Frankfurt-Marathon kam es zu einem Todesfall

Der Marathon wird seit 1981 in Frankfurt ausgerichtet. Mehr als 15.000 Läufer waren am Sonntag gemeldet. Hinter Siegerin Mamitu Molisa aus Äthiopien (2:25:27 Stunden) war Fate Tola in 2:25:42 deutsche Meisterin geworden. Den Titel bei den Männern sicherte sich auf Gesamtplatz 16 der Leipziger Marcus Schöfisch (2:20:08).

Das könnte Sie auch interessieren
Köster steht vor Seiner Rückkehr vom kreuzbandriss

Windsurfer Köster meldet sich nach Kreuzbandriss zurück

An den Special Olympics werden rund 4000 Athleten teilnehmen

Special Olympics 2018 in Kiel

Die WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab -

WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.