Mittwoch, 12.10.2016

Michael Ilgners Vertrag bei der Stiftung Deutsche Sporthilfe verlängert

Ilgner bleibt Vorstandschef der Sporthilfe

Michael Ilgner bleibt Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Der Aufsichtsrat der Stiftung verlängerte den Vertrag mit dem früheren Wasserball-Nationalspieler bis zum 31. März 2021. Der Wirtschaftsingenieur hat diese Position seit 2010 inne. Seit 2006 gehörte Ilgner dem Vorstand als Vorsitzender der Geschäftsführung an.

"Michael Ilgner und das von ihm geleitete Team stehen für eine erfolgreiche Neupositionierung der Deutschen Sporthilfe", sagte Werner E. Klatten, Vorsitzender des Sporthilfe-Aufsichtsrates. Die Sporthilfe würde ihre Erträge inzwischen zu einem großen Teil durch modernes Fundraising in der deutschen Wirtschaft erzielen und gehe verstärkt auf die Sportfans in diesem Land zu.

Mit seinem hohen Ansehen in Wirtschaft, Politik und Sport werde es Ilgner gelingen, die Sporthilfe weiter auf Wachstumskurs zu halten und so die Förderung von Nachwuchs- und Spitzenathleten auszubauen, sagte Klatten und fügte an: "Die Diskussionen rund um die Olympischen Spiele in Rio haben wieder einmal belegt, dass wir in die Zukunft unserer besten Talente mehr investieren müssen."

Das könnte Sie auch interessieren
Ein GPS-Sender soll den Anti-Doping-Kampf erleichtern

Anti-Doping-Kampf: GPS-Sender als Alternative zum Meldesystem ADAMS

Lena Schöneborn ist der Saisonauftakt in Los Angeles geglückt

Moderner Fünfkampf: Schöneborn gewinnt Weltcup-Auftakt

Eleudis Valentim gewann gegen Nieke Nordmeyer

Grand Prix in Düsseldorf: Stoll-Sieg zum Auftakt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.