Doppelsieg für die USA beim Skate America

Ashley Wagner gewinnt Skate America

SID
Sonntag, 23.10.2016 | 09:35 Uhr
Ashley Wagner hat den Skate America in Hoffman Estates gewonnen
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Eiskunstläuferin Ashley Wagner aus den USA hat Skate America gewonnen. Beim ersten Wettbewerb der Grand Prix-Serie in der Kleinstadt Hoffman Estates nahe Chicago setzte sich die Vizeweltmeisterin mit 196,44 Punkten durch.

Zweite wurde überraschend ihre kalifornische Landsfrau und Trainingskameradin Mariah Bell mit 191,59 Punkten, Dritte die Japanerin Mai Mihara mit 189,28 Punkten.

Zwei Favoritinnen patzten: Die WM-Vierte Gracie Gold (USA) wurde nach drei Stürzen nur Fünfte und Ex-Weltmeisterin Mao Asada aus Japan nur Sechste.

In der Paarlaufkonkurrenz dominierten die Kanadier Julianne Séguin und Charlie Bilodeau mit 197,31 Punkten vor den in den Jahren 2014 und 2015 vom Chemnitzer Ingo Steuer trainierten Amerikanern Haven Denney und Brandon Frazier (192,65 Punkte) und den vom fünfmaligen deutschen Weltmeister Robin Szolkowy betreuten Russen Jewgenia Tarassowa und Wladimir Morosow (185,94 Punkte).

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung