Michael van Gerwen knackt Rekord-Preisgeldmarke im Darts

Darts: van Gerwen mit Preisgeld-Rekord

Von SPOX
Mittwoch, 03.08.2016 | 13:57 Uhr
Michael van Gerwen knackte als erster Spieler überhaupt die Marke von 1,25 Millionen Pfund
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Dank seiner Triumphe beim World Matchplay und der European Darts Open in Düsseldorf hat Michael van Gerwen ein Rekord-Preisgeld gewonnen. Als erster Spieler überhaupt hat der Niederländer die Marke von 1,25 Millionen Pfund geknackt.

Beim World Matchplay gewann Mighty Mike 100.000 Pfund, in Düsseldorf kamen weitere 25.000 Pfund hinzu.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Damit hat van Gerwen als Weltranglistenerster großen Vorsprung auf Verfolger und Weltmeister Gary Anderson, der knapp 860.000 Pfund gesammelt hat. Die Order of Merit wird seit 2007 über das Preisgeld der vergangenen zwei Jahre zusammengestellt.

Der einzige Spieler, der neben van Gerwen die 1-Millionen-Marke erreicht hat, ist Phil Taylor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung