Donnerstag, 05.05.2016

Trotz Verletzungssorgen und Rio vor der Brust

Wasserspringer hoffen auf Medaillen

Die deutschen Wasserspringer spekulieren bei der anstehenden EM in London (9. bis 22. Mai) trotz Verletzungssorgen und der Konzentration auf die Olympischen Spiele in Rio auf "fünf bis sechs Medaillen".

Die Europameisterschaft findet vom 9. bis 22. Mai in London statt
© getty
Die Europameisterschaft findet vom 9. bis 22. Mai in London statt

"Es wäre schön, wenn wir die sehen", sagte Wassersprung-Bundestrainer und DSV-Leistungssportdirektor Lutz Buschkow am Donnerstag am Rande der Schwimm-DM in Berlin: "Aber das hat nicht Priorität. Für uns ist das Entscheidende, dass wir von den Olympischen Spielen mit ein bis zwei Medaillen zurückkommen."

Unter anderem wird in London Vorspringer Patrick Hausding (Berlin) wegen anhaltender Knieprobleme nur eingeschränkt zum Einsatz kommen. Geplant sind derzeit nur Starts im Turm-Synchronspringen mit Partner Sascha Klein (Dresden) und im Einzel vom 3-m-Brett. Insgesamt hat der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) zwölf Sportler für die EM nominiert.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.