Bruder von Attentäter wird Europameister

Laachraoui siegt bei Taekwondo-EM

SID
Freitag, 20.05.2016 | 13:03 Uhr
Die Europameisterschaften im Taekwondo finden diese Jahr in der Schweiz statt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Belgier Mourad Laachraoui, jüngerer Bruder eines Selbstmordattentäters vom Brüsseler Flughafen, ist Europameister im Taekwondo. Bei den Titelkämpfen in Montreux/Schweiz triumphierte der 21-Jährige in der Klasse bis 54 kg.

Laachraoui, der den Spanier Jesus Tortosa im Finale mit 6:3 besiegte, ist für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro qualifiziert.

Sein älterer Bruder Najim Laachraoui (24) hatte sich am 22. März in der Abflughalle in die Luft gesprengt. Bei den Attentaten am Flughafen und in einer U-Bahn der belgischen Hauptstadt kamen insgesamt 32 Menschen ums Leben. Najim Laachraoui wird auch mit den verheerenden Anschlägen im November in Paris in Verbindung gebracht. Seine DNA wurde an einem der Tatorte sichergestellt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung