Moderner Fünfkampf: Lena Schöneborn gewinnt Weltcup

Schöneborn gewinnt Weltcup-Finale

SID
Samstag, 07.05.2016 | 15:09 Uhr
Lena Schöneborn wurde 2008 Olympiasiegerin
© getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Lena Schöneborn (Bonn) ist drei Monate vor den Sommerspielen in Rio de Janeiro bereits in Olympiaform. Die 30-Jährige gewann am Freitag das Weltcup-Finale der Modernen Fünfkämpfer in Sarasota/Florida.

Lena Schöneborn bestätigte damit ihre starken Leistungen aus dem Frühjahr. Schöneborn, die den Auftakt-Weltcup in Kairo gewonnen hatte und bei den Weltcups in Rio sowie in Rom jeweils Zweite geworden war, erreichte im Olympiajahr bislang bei jedem Start das Podium.

In Florida verwies Schöneborn vor allem dank guter Ergebnisse im Fechten sowie im Reiten mit 1375 Punkten die Ungarin Zsofia Foldhazi (1366) und Ieva Serapinaite aus Litauen (1360) auf die Plätze. Annika Schleu (Berlin/1328) überzeugte mit Platz sieben, Janine Kohlmann (Potsdam/1286) belegte den 17. Rang.

Die deutschen Fünfkämpferinnen hatten sich in einem Höhentrainingslager in Colorado Springs über zwei Wochen lang intensiv auf die heiße Phase der Olympiasaison vorbereitet.

"Nach dem intensiven Trainingslager war das Weltcup-Finale eine wertvolle Standortbestimmung für mich. Bis auf das Schwimmen bin ich sehr zufrieden. Nach dem letzten Schießen war ich mir recht sicher, dass es reicht", sagte Schöneborn.

Im Finale der Männer am Samstag hat Christian Zillekens gute Chancen auf eine Top-Platzierung. Der Potsdamer startete mit der zweitbesten Fechtleistung in den Wettkampf. Patrick Dogue und Stefan Köllner (beide Potsdam) sind dagegen bereits zurückgefallen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung