Mittwoch, 25.05.2016

X-Games-Ikone Mirra hatte "Footballer-Krankheit"

Mirra litt vor Tod an CTE

Der 14-malige X-Games-Gewinner Dave Mirra litt vor seinem Selbstmord unter der degenerativen Gehirnerkrankung CTE. Dies bestätigte Mirras Witwe Lauren in einem Interview mit dem TV-Sender ESPN. Der erfolgreiche BMX-Freestyler hatte sich Anfang Februar mit 41 Jahren das Leben genommen.

Dave Mirra gewann bei den X-Games von 1995 bis 2008 immer eine Medaille
© getty
Dave Mirra gewann bei den X-Games von 1995 bis 2008 immer eine Medaille

Mirra ist der erste Extremsportler, bei dem die für Footballer typische Chronisch traumatische Enzephalopathie festgestellt wurde. Mehrere ehemalige Profis aus der US-Liga NFL wie Junior Seau oder Jovan Belcher litten unter der Krankheit, bevor sie Selbstmord begingen.

Im vergangenen Jahr hatte die Universität Boston in einer Studie bei 96 Prozent der untersuchten Gehirne verstorbener NFL-Spieler CTE nachgewiesen. Die erst nach dem Tod nachweisbare Erkrankung kann Gedächtnisverlust, Depressionen und Demenz hervorrufen.

Mirra war als 19-Jähriger von einem Auto erfasst worden und hatte einen Schädelbruch erlitten. In seiner BMX-Karriere trug er mehrere Gehirnerschütterungen davon. "Ich stellte fest, dass sich seine Stimmung veränderte", sagte Lauren Mirra: "Und es wurde schnell schlimmer."

Mirra, der auch Rallyecross fuhr und 2014 am Ironman teilnahm, hinterließ neben seiner Frau zwei Töchter. Der US-Amerikaner gewann bei den X-Games von 1995 bis 2008 immer eine Medaille, insgesamt waren es 24. Daneben moderierte Mirra zwei Staffeln der TV-Serie MTV Real World.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.