7:8 gegen Ungarn

Wasserballer verpassen Olympia

SID
Freitag, 08.04.2016 | 18:45 Uhr
Die Olympischen Sommerspiele finden ohne die deutschen Wasserballer statt
© getty
Advertisement
NHL
Live
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro finden ohne die deutschen Wasserballer statt. Die DSV-Auswahl verlor beim Qualifikationsturnier in Triest/Italien das entscheidende Viertelfinale gegen den favorisierten neunmaligen Olympiasieger Ungarn knapp mit 7:8 (0:1, 1:4, 1:2, 4:1) und ist wie vor vier Jahren bei den Spielen in London nur Zuschauer.

"Es war unfassbar", sagte Bundestrainer Patrick Weissinger nach dem Herzschlagfinale gegen den EM-Dritten, "der letzte Ball hätte noch reingehen können." Nach einem 3:8-Rückstand kämpfte sich die DSV-Sieben noch einmal auf 7:8 heran, doch mit der Schlusssirene landete der letzte Wurf von Heiko Nossek an der Latte.

"Der Wasserball-Gott war heute kein Deutscher", sagte der frühere Wasserball-Bundestrainer und zweimalige Europameister Hagen Stamm, "mit der Leistung der heutigen Partie hätten wir das Turnier ganz anders gestalten können."

Die Tore für Deutschland erzielten Nossek, Erik Bukowski (je zwei), Mateo Cuk, Julian Real und Marin Restovic. In den abschließenden Platzierungsduellen um die Ränge fünf bis acht, die nur noch zur Ermittlung von möglichen Olympia-Nachrückern dienen, trifft der EM-Elfte am Samstag (16 Uhr) auf den Verlierer des Viertelfinal-Duells zwischen Frankreich und den Niederlanden.

Die deutschen Frauen hatten im März nach dem Vorrunden-Aus beim Olympia-Qualifikationsturnier im niederländischen Gouda ebenfalls das Ticket nach Rio verpasst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung