Vor Ablauf der WADA-Frist

Kenias Anti-Doping-Gesetz perfekt

SID
Freitag, 22.04.2016 | 15:12 Uhr
Kenia will mit dem Gesetzt den Auschluss von Olympia verhindern
© getty
Advertisement
ACB
Live
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika

Kenias Staatspräsident Uhuru Kenyatta hat am Freitag das neue Anti-Doping-Gesetz unterzeichnet, mit dem die ostafrikanische Läufernation den drohenden Ausschluss von den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) abwenden will.

Das von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA mit Frist bis zum 2. Mai geforderte Gesetz war bereits am Dienstag verabschiedet worden, es umfasst Freiheitsstrafen bis zu drei Jahren und Geldstrafen von umgerechnet bis zu 26.200 Euro im Falle des nachgewiesenen Dopingmissbrauchs.

"Ich bin zuversichtlich, dass die WADA unser Anti-Doping-Gesetz als Zeichen unseres unerschütterlichen Strebens sehen wird, die höchsten internationalen Anforderungen zu erfüllen", sagte Kenyatta: "Ich möchte unsere Sportler und Sportlerinnen drängen, sich in ihrem Verhalten den strengsten Vorgaben zu unterwerfen."

Auschluss noch nicht ganz abgewendet

Kenia hatte von der WADA eine zweite und ultimative Frist erhalten, um ein Anti-Doping-Gesetz zu beschließen und die Finanzierung der nationalen Anti-Doping-Agentur ADAK zu sichern. Andernfalls könnte die ADAK für non-compliant, also nicht mit dem WADA-Code übereinstimmend, erklärt werden.

Die WADA will auf ihrer Sitzung am 12. Mai im Fall Kenia entscheiden, im äußersten Fall könnte es zu einem ein Ausschluss von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro kommen. Einen solchen kann die WADA allerdings nicht beschließen, sondern lediglich eine Empfehlung an das Internationale Olympische Komitee (IOC) geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung