Mehrsport

Weltcup-Sieg für Mixed-Staffel

SID
Lena Schöneborn überquert die Ziellinie
© getty

Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn und Patrick Dogue haben zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes der Modernen Fünfkämpfer in Rio de Janeiro den Sieg in der Mixed-Staffel eingefahren.

Im Deodoro Olympic Park, in dem im August olympisches Edelmetall vergeben wird, hatte am Samstag Schöneborn im Einzel Rang zwei belegt, Christian Zillekens (Potsdam) wurde bei den Männern Sechster. Im Gegensatz zu den Einzel-Wettbewerben ist das Mixed nicht olympisch.

Schöneborn und Dogue setzten sich mit deutlichem Vorsprung gegen Haydy Morsy/Eslam Hamad (Ägypten) und Natsumi Tomonaga/Tomoya Miguchi (Japan) durch.

Nach dem Fechten übernahm das deutsche Duo die Führung und gab diese bis zum Schluss nicht mehr ab.

Der Triumph von Schöneborn/Dogue war der zweite deutsche Erfolg in diesem recht jungen Format. Im Mai 2011 hatten sich Tabea Budde und Delf Borrmann in Chengdu in die Siegerlisten eintragen können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung