Mehrsport

WM-Titel für Unruh und Männer-Mannschaft

SID
Lisa Unruh sicherte sich in Ankara mit dem olympischen Recurvebogen den WM-Titel
© getty

Die deutschen Bogenschützen haben bei der Hallen-WM in Ankara in Abwesenheit der übermächtigen Südkoreaner einen goldenen Start in das Olympia-Jahr hingelegt.

Sowohl Lisa Unruh im Einzel als auch die Männer-Mannschaft mit Florian Kahllund (Fockbek), Florian Floto (Braunschweig) und Carlo Schmitz (Duisburg) sicherten sich in der türkischen Hauptstadt den Weltmeistertitel mit dem olympischen Recurvebogen und sorgten damit für einen der bislang größten Bogensport-Erfolge des Deutschen Schützenbundes (DSB).

Während das Männer-Team durch einen dramatischen 5:4-Finalsieg im Stechen gegen Frankreich erfolgreich Revanche für die Niederlage bei den Freiluft-Europameisterschaften im Vorjahr nahmen, setzte sich Unruh ebenfalls im Stechen gegen die Polin Natalia Lesniak durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung