Sieg über Olympiasieger Kroatien

SID
Dienstag, 05.01.2016 | 15:08 Uhr
Die deutschen Wasserballer gewannen knapp mit 10:9 gegen Gastgeber Kroatien
© getty
Advertisement
World Championship
Live
USA -
Kanada
World Championship
Schweden -
Schweiz
World Championship
Eishockey-Weltmeisterschaft
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 3)
World Championship Kickboxing
Buakaw Banchamek -
Victor Nagbe
NHL
Lightning @ Capitals
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
NHL
Jets @ Golden Knights (Spiel 6, falls nötig)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham

Die deutschen Wasserballer lassen in der Vorbereitung auf die EM ab Sonntag in Belgrad aufhorchen: Das Team von Bundestrainer Patrick Weissinger feierte beim Vier-Nationen-Turnier in Dubrovnik im vorletzten Spiel gegen Olympiasieger Kroatien einen überraschenden 10:9 (2:1, 4:3, 2:3, 2:2)-Erfolg.

Beim Coup gegen den WM-Zweiten waren einen Tag nach der 8:11-Auftaktniederlage gegen den WM-Fünften Montenegro Marko Stamm und Paul Schüler mit jeweils zwei Toren die erfolgreichsten Spieler in Weissingers Mannschaft.

Die übrigen Treffer für die EM-Neunten von 2014, die am Dienstagnachmittag zum Turnierabschluss gegen den Weltliga-Dritten Brasilien nochmals ins Wasser mussten, erzielten Erik Bukowski sowie Timo van der Bosch, Julian Real, Timo Preuß, Mateo Cuk und Marin Restovic.

Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) reist mit nicht allzu hohen Erwartungen zu den kontinentalen Titelkämpfen nach Serbien. Der letzte EM-Medaillengewinn der zweimaligen Champions war Bronze 1995 in Wien.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung