Weltliga-Auslosung

Wasserballerinnen: schwere Gegner

SID
Montag, 21.09.2015 | 14:28 Uhr
Die beiden Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde in Shanghai
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Deutschlands Wasserball-Frauen haben in der Gruppenphase der Weltliga schwere Gegner erwischt. Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) trifft auf den amtierenden Europameister Spanien, den früheren Weltmeister Griechenland und den ehemaligen Weltliga-Gewinner Russland.

Das ergab die Auslosung des Weltverbandes FINA.

Am ersten von sechs Spieltagen der Europa-Gruppe B reist Deutschland am 27. Oktober nach Russland. Die beiden Gruppensieger und der bessere der beiden Gruppenzweiten qualifizieren sich für die vom 7. bis 12. Juni 2016 in Shanghai anstehende Endrunde.

Deutschlands Männer verzichten dagegen in der dichtgedrängten Olympiasaison aus terminlichen und finanziellen Gründen erstmals seit 2007/2008 auf die Teilnahme. "Wir haben auch so reichlich Termine", sagte Bundestrainer Patrick Weissinger.

Vom 10. bis 23. Januar findet die EM in Belgrad statt, im März steht in Italien das Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele auf dem Programm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung