Deutsche enttäuschen - Gomez siegt

SID
Sonntag, 20.09.2015 | 09:27 Uhr
Javier Gomez holte seinen fünften WM-Titel
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Die deutschen Triathleten haben beim zehnten und finalen Rennen der Weltmeisterschafts-Serie 2015 nicht überzeugen können. Steffen Justus (Saarbrücken) wurde in Chicago nach 1:47:16 Stunden 28., Justus Nieschlag (Lehrte/1:47:27) kam als 30. ins Ziel.

Gregor Buchholz (Saarbrücken) beendete das Rennen nach einem Sturz auf dem Rad in 1:49:28 auf Rang 49.

Der Spanier Javier Gomez sicherte sich unterdessen mit seinem zweiten Platz hinter seinem Landsmann Mario Mola (1:44:53) den insgesamt fünften WM-Titel. Bester Deutscher in der Gesamtwertung ist Nieschlag auf Platz 23.

"Mit dem Ergebnis können wir natürlich nicht zufrieden sein. Wir haben definitiv viel Arbeit vor uns und müssen aktuell eingestehen, dass unsere Athleten nicht in der Lage sind, einen WM-Wettkampf mitzugestalten", sagte Ralf Ebli, Cheftrainer der Deutschen Triathlon Union (DTU).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung