Fehlende Unterstützung für Rio

SID
Dienstag, 28.07.2015 | 13:33 Uhr
Das Labor in Rio musste sich laut Radler selber finanzieren
© getty
Advertisement
NBA
Live
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Francisco Radler, Direktor des Anti-Doping-Labors in Rio de Janeiro, sieht als Grund für die 2013 entzogene WADA-Akkreditierung die mangelnde Unterstützung seitens der Politik und des Sports an. Zudem seien nicht die mangelhafte Arbeit der Mitarbeiter sondern veraltete Analyse-Geräte der Grund für fehlerhafte Ergebnisse gewesen.

"Unser Labor hat sich damals selbst finanzieren müssen. Wir bekamen keine finanzielle Unterstützung von der Regierung. Und ich habe schon Jahre vorher davor gewarnt, dass wir unsere WADA-Akkreditierung verlieren werden, wenn wir keine Hilfe bekommen", sagte Radler der ARD-Recherche-Redaktion Sport: "Ich habe sogar Briefe und E-Mails an das Sportministerium, das brasilianische Olympische Komitee, an eigentlich jeden in der 'Sport-Community' geschrieben. Aber niemand hat mir glauben wollen."

Erst im Mai 2015 hatte das Labor wieder die Zulassung durch die WADA bekommen, zwei Jahre zuvor war diese entzogen worden. Dadurch konnten die Dopingproben der Fußball-WM 2014 nicht in Brasilien analysiert werden, sondern wurden nach Lausanne ausgeflogen.

Allerdings habe, so die ARD-Recherche-Redaktion Sport, das Labor bisher nur die sogenannte Basis-Akkreditierung der WADA. Spezielle Analyseverfahren für schwer nachweisbare Dopingmittel wie Insulin müssten noch bestätigt werden, um während der Olympischen Spiele 2016 dann die etwa 5500 geplanten Dopingtests durchführen zu können.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung