Weltcup in Luzern

Hacker/Krüger ziehen ins Finale ein

SID
Samstag, 11.07.2015 | 16:13 Uhr
Marcel Hacker und Stephan Krüger erreichen das Weltcup-Finale in Luzern
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Europameister Marcel Hacker/Stephan Krüger haben beim Weltcup-Finale der Ruderer in Luzern den Endlauf im Doppelzweier erreicht.

Das Duo aus Magdeburg und Rostock zeigte im Halbfinale eine starke Vorstellung und verwies die Boote aus Australien und Italien auf die Plätze zwei und drei. Insgesamt ist der Deutsche Ruderverband (DRV) in den Finals der 14 olympischen Klassen am Sonntag auf dem Rotsee mit lediglich sechs Booten vetreten.

Der Deutschland-Achter war bereits am Freitag durch einen souveränen Vorlaufsieg ins Finale eingezogen. Dort kommt es erneut zum Duell mit Weltmeister Großbritannien. Gegen das britische Großboot hatte das DRV-Flaggschiff seine einzigen beiden Niederlagen in dieser Saison hinnehmen müssen. "Ich erwarte ein enges Rennen", sagte Trainer Ralf Holtmeyer.

Der Weltcup in Luzern dient als Generalprobe für die Weltmeisterschaften im französischen Aiguebelette (30. August bis 6. September).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung