Judo-Weltcup in Ulaanbaatar

Silber für Weiß und Heinle

SID
Sonntag, 05.07.2015 | 20:40 Uhr
Carolin Weiß und Sven Heinle überzeugten beim Judo-Weltcup in Ulaanbaatar
© getty
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Eine Woche nach dem erfolgreichen Auftritt bei den Europaspielen in Baku gab es für den Deutschen Judo-Bund (DJB) beim Weltcup in der mongolischen Hauptstadt Ulaanbaatar für das siebenköpfige DJB-Team zweimal Silber und einmal Bronze.

Jeweils im Finale mussten sich Carolin Weiß aus Berlin (Klasse über 78 kg) und Sven Heinle aus Fellbach (über 100 kg) geschlagen geben, Dritte wurde die Berlinerin Iljana Marzok (bis 70 kg). In Baku/Aserbaidschan hatte der Deutsche Judo-Bund (DJB) einmal Gold, viermal Silber und fünfmal Bronze gewonnen.

In Ulaanbaatar verlor Weiß den Finalkampf gegen die viermalige Vizeweltmeisterin Qin Qian aus China durch zwei Shido-Bestrafungen. Heinle musste sich dem Japaner Kenta Nishigata geschlagen geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung