Kanu-Weltcup in der Slowakei

Kanuten ohne Podestplatz

SID
Sonntag, 05.07.2015 | 15:43 Uhr
Kein Erfolg für Robert Behling undThomas Becker
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Für die deutschen Slalom-Kanuten sind die Weltcup-Rennen im slowakischen Liptovský Mikulas keine Reise wert gewesen. Bei drei Finals mit Athleten aus der Flotte des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) sprang kein Podestplatz heraus.

Die fünften Plätze von Jasmin Schornberg (Hamm) im Kajak-Einer und Robert Behling/Thomas Becker (Schkopau) im Canadier-Zweiter und Lena Stöcklin (Leipzig) im nicht-olympischen Canadier-Einer der Frauen waren die besten Ergebnisse.

Beim dritten Weltcup binnen 16 Tagen belegten außerdem im Kajak-Einer der Augsburger Hannes Aigner den siebten Platz sowie Ricarda Funk (Bad Kreuznach) den sechsten und Melanie Pfeifer (Augsburg) den achten Platz und im Canadier-Einer der Olympia-Zweite Sideris Tasiadis (Augsburg) die achte Position.

Die Staffel ebenfalls ohne Erfolg

Auch in den Staffelwettbewerben blieben die DKV-Aktiven ohne Podestrang. Der zweimalige Weltcup-Gesamtsieger Sebastian Schubert (Hamm) legte in der Slowakei eine Wettkampfpause ein.

Nach dem Wochenende in der Slowakei beginnt für die ICF-Serie mit insgesamt fünf Stationen eine knapp fünfwöchige Unterbrechung. Zur vierten Weltcupstation im spanischen La Seu d'Urgell (7. bis 9. August) will DKV lediglich nur ein Nachwuchsteam schicken.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung