Enttäuschung für Heidemann

SID
Dienstag, 09.06.2015 | 17:04 Uhr
Für Britta Heidemann und die Degenfechterinnen verläuft die EM enttäuschend
© getty
Advertisement
NHL
Maple Leafs @ Bruins (Spiel 5)
Fed Cup Women National_team
Deutschland -
Tschechien: Tag 2
Liga ACB
Real Betis -
Gran Canaria
Fed Cup Women National_team
Frankreich -
USA: Tag 2
BSL
Darüssafaka -
Banvit
KHL
Kasan -
ZSKA Moskau (Spiel 5)
European Rugby Champions Cup
Racing 92 -
Munster
Liga ACB
Valencia -
Malaga
NBA
Celtics @ Bucks (Spiel 4)
NBA
Warriors @ Spurs (Spiel 4)
NHL
Predators @ Avalanche
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Turkish Airlines Tiebreak Event
NBA
Thunder @ Jazz (Spiel 4)
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 2
KHL
Kasan -
ZSKA Moskau (Spiel 6, falls nötig)
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 3
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 4
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Tag 4
KHL
Kasan -
ZSKA Moskau (Spiel 7, falls nötig)
Premier League Darts
Premier League: Manchester
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Viertelfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Viertelfinale
Premiership
Leicester -
Newcastle
World Rugby Sevens Series
Singapur: Tag 1
BSL
Besiktas -
Karsiyaka
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Halbfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Halbfinale
HBO Boxing
Daniel Jacobs -
Maciej Sulecki
World Rugby Sevens Series
Singapur: Tag 2
Liga ACB
Saski Baskonia -
Murcia
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Finale
Premiership
London Irish -
Saracens
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Real Madrid
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Tag 3
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Viertelfinale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Viertelfinale
Premier League Darts
Premier League: Birmingham
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Halbfinale
Istanbul Open Men Single
TEB BNP Paribas Istanbul Open: Viertelfinale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Halbfinale
World Championship
Russland -
Frankreich
World Championship
USA -
Kanada
World Championship
Schweden -
Weißrussland
World Championship
Deutschland -
Dänemark
Mutua Madrid Open Women Single
WTA: Madrid -
Tag 1
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Finale
World Championship
Norwegen -
Lettland
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Finale
Istanbul Open Men Single
TEB BNP Paribas Istanbul Open: Halbfinale

Am ersten Tag der Mannschaftswettbewerbe gab es für das deutsche Florett-Team Bronze. Die Degenfechterinnen um Britta Heidemann müssen dagegen um ihr Olympiaticket bangen.

Erst gab es für Degen-Star Britta Heidemann auf dem Weg zu Olympia einen bitteren Rückschlag, doch dann sorgten die Florettfechter bei der EM in Montreux mit Bronze für die zweite deutsche Medaille. Während die von einer Achillessehnen-Verletzung geplagte Peking-Olympiasiegerin nach dem enttäuschenden zehnten Platz im Team um die Qualifikation für Rio zittern muss, feierten die Florett-Herren um den viermaligen Einzel-Weltmeister Peter Joppich einen enorm wichtigen Erfolg.

Denn durch den 45:37-Sieg im Gefecht um Platz drei gegen Großbritannien sicherten sich Joppich (Koblenz), Sebastian Bachmann (Tauberbischofsheim) sowie die Bonner Moritz Kröplin und André Sanita nicht nur die Bronzemedaille, sondern hielten zusätzlich auch den wohl schärfsten Konkurrenten um ein Olympiaticket weiter auf Distanz.

Weniger erfolgreich hatten zuvor Heidemann (Leverkusen), Monika Sozanska (Leipzig), Alexandra Ndolo (Leverkusen) und Ricarda Multerer (Heidenheim) auf der Planche agiert. Bereits im Achtelfinale unterlagen sie Ungarn mit 40:45, nach einem Sieg gegen die Schweiz und einer Niederlage gegen Polen belegten sie am Ende Platz 10 von 14 gestarteten Teams. Heidemann wurde im letzten Gefecht sogar geschont.

Situation "nicht aussichtslos"

"Das ist natürlich nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Es ist eins zum anderen gekommen, am Ende hat es nicht gereicht. Jetzt muss es bei der WM klappen", sagte Heidemann dem SID. "Das war eine enttäuschende Niederlage. Es geht um wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation, aber die Entschlossenheit lag bei den Ungarinnen", erklärte Sportdirektor Sven Ressel nach dem Achtelfinal-Aus: "Wir hatten gehofft, hier ein paar Punkte gutzumachen. Die Situation ist aber noch lange nicht aussichtslos."

Um sich sicher für die Spiele in Rio zu qualifizieren, müssen die deutschen Degenfechterinnen in der Weltrangliste mindestens Platz fünf belegen. Vor der EM lagen sie auf Rang zwölf. Nicht im Teamwettbewerb dabei war die zweimalige Einzel-Europameisterin Imke Duplitzer (Halle). Sie wird nach jetzigem Plan auch bei der womöglich vorentscheidenden WM in Moskau (13. bis 19. Juli) nicht im Aufgebot stehen.

Herren präsentieren sich stark

Besser machten es die Florett-Herren. Das Team von Bundestrainer Ulrich Schreck gewann im Viertelfinale 45:35 gegen Polen, im Gefecht um den Finaleinzug war dann der Weltmeister aus Frankreich allerdings zu stark. Treffer für Treffer setzten sich die Franzosen ab und gewann letztendlich verdient mit 45:35.

Im Gefecht um Platz drei starten die Deutschen dann stark. Schnell führten sie mit 24:8 und ließen sich den Vorsprung nicht mehr nehmen. Die Briten kamen am Ende zwar noch etwas heran, doch Joppich setzte den entscheidenden Treffer zu Bronze.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung