Wasserball-Erfolg gegen Weißrussland

DSV mit zweitem Sieg in EM-Quali

SID
Samstag, 07.02.2015 | 21:53 Uhr
Julian Real erzielte drei Treffer gegen die Weißrussen
© getty
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Deutschlands Wasserballer haben im zweiten Spiel des Erstrundenturniers der EM-Qualifikation in Istanbul den zweiten Sieg gefeiert. Nach dem 20:2 am Freitag gegen Litauen gewann die von Arno Troost und Milan Sagat betreute Auswahl gegen Weißrussland.

Mit 17:6 (3:0, 4:2, 4:2, 6:2) hatte man leichtes Spiel gegen die international zweitklassigen Weißrussen.

Die deutschen Tore erzielten Bundesliga-Torschützenkönig Erik Bukowski (5), Julian Real (3), Heiko Nossek, Paul Schüler, Dennis Eidner (je 2), Andreas Schlotterbeck, Moritz Oeler und Timo van der Bosch.

Am Sonntag trifft Deutschland um 12.30 Uhr im Kampf um den Turniersieg auf den ebenfalls noch ungeschlagenen Gastgeber Türkei.

Die Entscheidung über die EM-Plätze fällt unter Mitnahme der in Istanbul erzielten Punkte erst bei den vom 9. bis 11. Oktober anstehenden Zweitrundenturnieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung