Zu zwei Jahren auf Bewährung

Doping-Prozess: Mediziner verurteilt

SID
Donnerstag, 12.02.2015 | 13:07 Uhr
Wegen Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz wurde ein Mediziner verurteilt
© getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Das Amtsgericht Rosenheim hat einen ehemaligen Mitarbeiter des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland wegen Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt.

Der Arzt hatte zugegeben, Bodybuilder mit Dopingmitteln versorgt und damit in mehreren Fällen gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen zu haben. Ein umfassendes Geständnis bewahrte den Mann vor einer Haftstrafe.

Der Mediziner bestritt, während seiner etwa dreijährigen Tätigkeit als Ernährungsberater am Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland auch Profisportler mit Dopingmitteln versorgt zu haben. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Jahr 2012 hatte der Olympiastützpunkt die Zusammenarbeit beendet.

Nach Informationen des "Bayerischen Rundfunks" verlagerte der Mann dann seinen Arbeitsbereich in die Schweiz, wo er mit einem Unternehmen zusammenarbeitete, das nach eigenen Angaben unter anderem Weltklasse-Triathleten sowie Profi-Mannschaften aus den Bereichen Fußball und Eishockey betreut.

NADA will die Sache ruhen lassen

Der Staatsanwaltschaft lagen nun keine Beweise für Kontakte des Mannes zu Spitzensportlern vor, weiterführende Ermittlungen soll es nicht geben.

Solange es keine neuen Anhaltpunkte gibt, will auch die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) die Sache auf sich beruhen lassen. Die Bonner Anti-Doping-Behörde hatte nach Bekanntwerden der Vorwürfe angekündigt, sich in den Fall einzuschalten.

Eine Entscheidung über einen möglichen Entzug der Approbation obliegt nicht dem Gericht, sondern der zuständigen Ärztekammer, die für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung