Samstag, 31.01.2015

Weltcup in Padua

Fechter verpassen Top-Platzierungen

Die deutschen Säbel-Fechter haben beim Weltcup im italienischen Padua eine Spitzenplatzierung verfehlt. Max Hartung (Dormagen) landete als bester Athlet des Deutschen Fechter-Bundes (DFeB) auf dem 13. Platz, im Achtelfinale musste er sich dem Südkoreaner Kim Junghwan mit 8:15 geschlagen geben. In der Runde der letzten 16 scheiterte auch Benedikt Wagner.

Max Hartung wurde in Padua 13.
© getty
Max Hartung wurde in Padua 13.

Der Dormagener unterlag dem Italiener Alberto Pellegrini 11:15 und belegte den 14. Platz.

Den Sieg in Padua sicherte sich der Russe Kamil Ibragimow, der im Finale Andrei Jagodka (Ukraine) mit 15:11 besiegte.

Beim Damensäbel-Weltcup in Athen waren die deutschen Vertreterinnen chancenlos und kamen nicht über die Runde der letzten 64 hinaus. Der Triumph in Griechenland ging an Weltmeisterin Olga Kharlan aus der Ukraine, die im Finale Sofia Welikaia (Russland) mit 15:14 bezwang.

Das könnte Sie auch interessieren
Peter Wright hat ein Finale gegen MvG im vierten Anlauf gewonnen

Wright besiegt MvG-Fluch und triumphiert in Hildesheim

ratiopharm Ulm hat gegen die Brose Baskets gewonnen

Ulm düpiert Bamberg und hat Hauptrundensieg fast sicher

TSV Wasserburg ist zum vierten Mal in Folge Pokalsieger bei den Frauen geworden

Wasserburg zum achten Mal Frauen-Pokalsieger


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.