Donnerstag, 18.12.2014

Ehemaliger Olympiasieger verpasst Kontrollen

Dopingsperre für Ringer Guenot

Steeve Guenot ist mit einer einjährigen Dopingsperre belegt worden. Die französische Anti-Doping-Agentur AFLD zog den Goldmedaillen-Gewinner von Peking 2008 wegen mehrerer verpasster Kontrollen aus dem Verkehr. Die rückwirkend ausgesprochene Sperre läuft am 30. Juli 2015 aus.

Steeve Guenot wurde mit einer einjährigen Sperre belegt
© getty
Steeve Guenot wurde mit einer einjährigen Sperre belegt

Ringer-Olympiasieger Steeve Guenot ist mit einer einjährigen Dopingsperre belegt worden. Die französische Anti-Doping-Agentur AFLD zog den Goldmedaillen-Gewinner von Peking 2008 wegen mehrerer verpasster Kontrollen aus dem Verkehr. Die rückwirkend ausgesprochene Sperre läuft am 30. Juli 2015 aus.

Leichtgewichtler Guenot (bis 66 kg) erhielt zunächst eine Verwarnung, weil er unzureichende Angaben über seinen Aufenthaltsort ("whereabouts") gemacht hatte. Danach wurde der 29-Jährige zweimal entgegen seiner gemeldeten Angaben nicht zu Hause angetroffen, als die Dopingkontrolleure kamen.

Der Olympiadritte von London 2012 wird nach Angaben des französischen Ringer-Verbandes (FFL) keinen Protest einlegen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.