Ehemaliger Olympiasieger verpasst Kontrollen

Dopingsperre für Ringer Guenot

SID
Donnerstag, 18.12.2014 | 11:34 Uhr
Steeve Guenot wurde mit einer einjährigen Sperre belegt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Steeve Guenot ist mit einer einjährigen Dopingsperre belegt worden. Die französische Anti-Doping-Agentur AFLD zog den Goldmedaillen-Gewinner von Peking 2008 wegen mehrerer verpasster Kontrollen aus dem Verkehr. Die rückwirkend ausgesprochene Sperre läuft am 30. Juli 2015 aus.

Ringer-Olympiasieger Steeve Guenot ist mit einer einjährigen Dopingsperre belegt worden. Die französische Anti-Doping-Agentur AFLD zog den Goldmedaillen-Gewinner von Peking 2008 wegen mehrerer verpasster Kontrollen aus dem Verkehr. Die rückwirkend ausgesprochene Sperre läuft am 30. Juli 2015 aus.

Leichtgewichtler Guenot (bis 66 kg) erhielt zunächst eine Verwarnung, weil er unzureichende Angaben über seinen Aufenthaltsort ("whereabouts") gemacht hatte. Danach wurde der 29-Jährige zweimal entgegen seiner gemeldeten Angaben nicht zu Hause angetroffen, als die Dopingkontrolleure kamen.

Der Olympiadritte von London 2012 wird nach Angaben des französischen Ringer-Verbandes (FFL) keinen Protest einlegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung