Doping-Affäre in Russland

IAAF begrüßt WADA-Ermittlungen

SID
Dienstag, 16.12.2014 | 16:25 Uhr
Lamine Diack sichert der WADA die volle Unterstützung der IAAF zu
© getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat die Ankündigung der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA begrüßt, mit einer unabhängigen dreiköpfigen Kommission die schweren Doping-Vorwürfe vor allem gegen Russlands Verband aufklären zu wollen.

"Die IAAF nimmt dies zum Anlass, der WADA ihre volle Unterstützung zu versichern", sagte der im kommenden Sommer scheidende IAAF-Präsident Lamine Diack: "Unser oberstes Bestreben muss immer sein, die Integrität des Wettbewerbs im Hinblick auf die große Mehrheit der sauberen Sportler zu schützen."

Die IAAF verwies zudem einmal mehr auf die Arbeit ihrer unabhängigen Ethik-Kommission, die ihrerseits "gründlich und rigoros" alle Vorwürfe untersuche.

Die "ARD"-Reportage "Geheimsache Doping: Wie Russland seine Sieger macht" hatte Anfang Dezember zahlreiche Zeugenaussagen und belastende Dokumente zu systematischem Doping im russischen Spitzensport, vor allem in der Leichtathletik, geliefert. Dies hatte weltweit für Aufsehen gesorgt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung