Mehrsport

Kim holt viertes WM-Gold für Nordkorea

SID
Kim Un Ju holte bereits das vierte WM-Gold für Nordkorea
© getty

Gewichtheberin Kim Un Ju hat Nordkorea das vierte Gold bei den Weltmeisterschaften in Almaty/Kasachstan beschert. In der Klasse bis 75 kg kam sie auf einen Zweikampfwert von 283 kg (126 kg Reißen/157 kg Stoßen) und verwies die Russin Nadeschda Ewstiuchina (279/126/153) sowie Kang Yue aus China (277/126/151) auf die Plätze.

Die deutschen Starterinnen hoben in der B-Gruppe der schwächer eingestuften Athletinnen. Yvonne Kranz (Suhl) überzeugte mit drei gültigen Versuchen im Stoßen und belegte mit einer Zweikampfleistung von 211 kg letztlich den 17. Rang. Nina Schroten (Mutterstadt) landete mit 195 kg auf dem 21. Platz.

In der Männerklasse bis 105 kg durfte Gastgeber Kasachstan nach dem Doppelsieg am Freitag über einen weiteren Titel bejubeln. Ilja Iljin siegte mit 432 kg (190/242) und stellte im Stoßen einen Weltrekord auf.

Iljin setzte sich aufgrund des geringeren Körpergewichts gegen den Usbeken Ruslan Nurudinow (432/193/239) durch. Rang drei ging an David Bedschanjan aus Russland (427/187/240). Jürgen Spieß (Speyer) belegte mit 377 kg (167/210) den 16. Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung