Samstag, 25.10.2014

Degenfecht-Weltcup in Italien

Heidemann Dritte zum Auftakt

Peking-Olympiasiegerin Britta Heidemann hat beim Auftakt im Degenfecht-Weltcup im italienischen Legnano einen starken dritten Platz belegt. Die 31 Jahre alte Leverkusenerin musste sich bei der "Trofeo Carroccio" im Halbfinale der späteren Turniersiegerin Anfissa Potschkalowa aus der Ukraine knapp mit 6:7 im "Sudden Death" geschlagen geben.

Britta Heidemann wurde zum Auftakt Dritte
© getty
Britta Heidemann wurde zum Auftakt Dritte

"Platz drei beim ersten Weltcup...sehr zufrieden", twitterte Heidemann, die bei den Olympischen Spielen 2012 ebenso wie bei der WM 2014 in Kasan Silber geholt hatte.

Im Viertelfinale hatte sie sich zuvor in einem deutschen Duell gegen ihre Vereinskollegin Alexandra Ndolo 15:13 durchgesetzt. "Das war ein Auftakt nach Maß", sagte Bundestrainer Piotr Sozanski: "Es ist schon beeindruckend, dass sie im ersten Weltcup nach ihrer WM-Silbermedaille gleich wieder einen Podestplatz erkämpft hat."

Neben Heidemann und Ndolo hatten sich Monika Sozanska (Leipzig) und Alexandra Ehler (Heidenheim) für das Hauptfeld qualifiziert. Sozanska verlor in der Runde der letzten 32 gegen die Italienerin Francesca Boscarelli mit 6:8, Ehler schied eine Runde zuvor gegen die Russin Jana Swerewa nach einem 13:15 aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Eva Rösken belegte in Neu Delhi den dritten Platz

Schützen-Weltcup in Neu Delhi: Rösken Dritte mit dem Sportgewehr

George Baker zog sich bei einem schweren Sturz Verletzungen zu

Schwerer Sturz beim White Turf: Jockey im Krankenhaus, Pferd eingeschläfert

Kristina Vogel gewann den Sprint in Los Angeles

Bahnrad: Vogel siegt auch im Sprint von Los Angeles


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.