Sonstiges

Müller auf dem Weg der Besserung

SID
In Calgary sicherte sich Jens Müller die Goldmedaille
© getty

Rodel-Olympiasieger Jens Müller befindet sich nach einem schweren Herzinfarkt auf dem Weg der Besserung. Er sei noch mindestens bis Ende des Monats krankgeschrieben, sagte er der "Bild am Sonntag".

"Ich mache jetzt viel Konditionstraining. Aber ich möchte bald wieder als Trainer an der Bahn stehen", sagte der 49-Jährige, der bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi noch die Skeleton-Piloten als Bundestrainer betreut hatte.

Müller, 1988 in Calgary für die DDR Rodel-Olympiasieger, hatte am 30. Juni einen schweren Herzinfarkt erlitten. Zwei Operationen folgten. "Mein Glück war, dass ich schnell behandelt wurde, und dass ich Leistungssportler war, gut trainiert", sagte Müller.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung