Mehrsport

Bruhn im Beirat der Sportlotterie

SID
Kirsten Bruhn ist dreifache Paralympics-Siegerin - und neues Beiratsmitglied
© getty

Die dreimalige Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn ist in den Beirat der Deutschen Sportlotterie aufgenommen worden. Das teilte die Lotterie, die sich eine bessere soziale Absicherung von olympischen und paralympischen Amateursportlern zum Ziel gesetzt hat, am Donnerstag mit.

Die Schwimmerin, die Anfang August ihre ruhmreiche Karriere beendet hatte, komplettiert das zehnköpfige Gremium, das die Verwendung der Mittel überwacht.

Neben den fünf Vertretern der Gesellschafter gehören Diskus-Olympiasieger und Initiator Robert Harting, Fünfkämpferin Lena Schöneborn, Bobfahrer Andreas Bredau sowie Bayern Münchens Vize-Ehrenpräsident Bernd Rauch dem Beirat an.

"Uns war wichtig, dass über die Verteilung der Mittel diejenigen mitentscheiden, die am besten wissen, worum es geht, nämlich die Sportler", sagte Sportlotterie-Geschäftsführer Gerald Wagener: "Durch die Berufung von Kirsten Bruhn als Kennerin der paralympischen Szene sind nun alle Bereiche beteiligt: Sommersport, Wintersport, paralympischer Sport und Vereine."

Die Deutsche Sportlotterie, die Anfang Juni die Lizenz erhalten hatte, wird vorbehaltlich der noch fehlenden Werbeerlaubnis voraussichtlich im Spätherbst den Betrieb aufnehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung