Sonstiges

Neuer Treppenlauf-Weltrekord

SID
Inmitten der Skyline von Frankfurt hat Christian Riedl für einen neuen Weltrekord gesorgt
© getty

Zwölf Stunden Treppen laufen, 70.148 Stufen, ohne Toilette - und das ganze auch noch am Hochzeitstag: Dauerrenner Christian Riedl ist mit seinem Weltrekord-Lauf im Frankfurter "Tower 185" ein besonderer Coup gelungen.

"Ich bin 71 Mal dieses Hochhaus hochgelaufen, dazwischen mit dem Aufzug wieder runter. Ein Aufstieg sind 185,15 Meter, wenn ich mal kurz nachdenke, das macht insgesamt 13.145,65 Höhenmeter. Oder 70.148 Stufen", sagte der 34-Jährige der Süddeutschen Zeitung: "Das ist in etwa so, als würde ich auf die Höhe eines Passagierflugzeugs laufen. Wahlweise auf den Mount Everest plus die Zugspitze. Das klingt natürlich ein bisschen verrückt."

Auf der Toilette hat der Physiker keine unnötige Zeit verschwendet. "Ich musste tatsächlich während der zwölf Stunden nicht einmal austreten. Das lag wohl daran, dass ich das, was ich getrunken habe, sofort wieder ausgeschwitzt habe", sagte Riedl.

Sein Rekordlauf am Sonntag fiel ausgerechnet auf seinen Hochzeitstag: "Das hat sich terminlich irgendwie so ergeben. Unter der Woche hätte ich zum Beispiel den Aufzug nicht nehmen können, weil ständig Leute ein- und aussteigen. Meine Frau war am Sonntag dann selbst dabei. Das war auch wichtig. Sie hatte zuvor als einzige meine Trainingsläufe in dem Hochhaus begleitet und konnte alle anderen Helfer einweisen. Wir haben unseren Hochzeitstag dann einfach einen Tag vorgezogen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung