Sonstiges

"Erkenntnisse in die Tat umsetzen"

SID
Alfons Hörmann möchte das die NADA gestützt und gestärkt wird
© getty

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat nach der Erörterung des Abschlussberichts der Unabhängigen Steiner-Kommission durch das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes klare Forderungen gestellt.

"Nun kommt es darauf an, dass Sport, Politik und Gesellschaft die Erkenntnisse in die Tat umsetzen. Die Anti-Doping-Agentur NADA muss gestützt und gestärkt werden", sagte Hörmann: "Wir brauchen mehr Prävention und müssen auf nationaler und internationaler Ebene für gleiches Anti-Doping-Recht für alle sorgen."

Weniger Erfolgsdruck für Athleten, mehr Macht und Mittel für die Nationale Anti Doping Agentur: Das waren die Kernforderungen des Abschlussberichtes der Steiner-Kommission, die vom ehemaligen Bundesverfassungsrichter Udo Steiner geleitet und mit sieben Experten besetzt war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung