Sonstiges

Spanier Gómez bleibt Triathlon-Weltmeister

SID
Javier Gomez verteidigte in Edmonton zum vierten Mal seinen WM-Titel
© getty

Der Spanier Javier Gómez bleibt Triathlon-Weltmeister. Auf der achten und letzten Station der WM-Serie reichte dem 31-Jährigen in Edmonton/Kanada ein dritter Platz, um seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen. Mit seinem vierten Gewinn der Gesamtwertung egalisierte Gómez gleichzeitig den Rekord von Simon Lessing (Großbritannien).

Den abschließenden Wettbewerb entschied der britische London-Olympiasieger Alistair Brownlee nach 1,5 km Schwimmen, 43,2 km Radfahren und 10 km Laufen in 1:48,44 Stunden für sich, Zweiter wurde mit 20 Sekunden Rückstand Gómez' Landsmann Mario Mola.

Bester Teilnehmer der Deutschen Triathlon Union (DTU) war Steffen Justus (1:51,06) als 24. Gregor Buchholz (beide Saarbrücken) und Franz Löschke (Potsdam) gaben auf.

Die deutschen Frauen hatten am Samstag die erhofften Top-10-Platzierungen verpasst. Rebecca Robisch (Saarbrücken) landete auf dem 21. Rang, Anja Knapp (Dettingen) belegte am Ende Position 30. Die Amerikanerin Gwen Jorgensen holte in 2:00,05 Stunden den Sieg und machte damit auch ihren ersten WM-Triumph (5085 Punkte) perfekt. Die 28-Jährige hat in diesem Jahr auf fünf Stationen gewonnen.

Robisch (1585) verbesserte sich zum Abschluss auf den 22. Gesamtrang, Knapp (1429) wurde 27.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung