Mehrsport

Wasserballer hoffen auf WM-Ticket

SID
Nebojsa Novoselac hat die WM noch nicht abgeschrieben
© getty

Trotz der bisher mageren Ausbeute der deutschen Wasserballer bei der EM in Budapest ist Bundestrainer Nebojsa Novoselac nicht unzufrieden. "Wir haben noch alle Chancen, unser Ziel zu erreichen", sagte er im Gespräch mit dem Deutschen Schwimm-Verband.

Am Mittwoch hatte Deutschland nach Niederlagen gegen Kroatien (5:10), Serbien (7:12), Spanien (8:11), Gastgeber Ungarn (8:16) und Frankreich (7:8) beim 9:8 gegen Russland den ersten Sieg gefeiert.

Deutschland spielt am Freitag (14.30 Uhr) in der Platzierungsrunde gegen Spanien um Rang sieben.

Sollte das Team die Partie gewinnen, wäre Deutschland für die WM 2015 im russischen Kasan und für die kommende EM im Januar 2016 in Belgrad qualifiziert.

"Wenn wir es schaffen, unser Potenzial über vier Viertel abzurufen und wie gegen Russland zu fighten, haben wir durchaus gute Möglichkeiten, uns den Traum von der WM in Kasan zu erfüllen", sagte Novoselac.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung