Sonstiges

Gold für Schöneborn und Frauen-Team

SID
Samstag, 12.07.2014 | 18:29 Uhr
Lena Schöneborn triumphierte im Einzel und in der Mannschaftswertung
© getty

Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Bonn) hat bei den Europameisterschaften der Modernen Fünfkämpfer im ungarischen Szekesfehervar den Titel gewonnen und damit ihre erste EM-Einzelmedaille seit 2011 gefeiert.

Die 28-Jährige setzte sich im Finale am Samstag bei ihrem zweiten EM-Erfolg mit 1361 Punkten vor Ex-Weltmeisterin Wiktoria Tereschtschuk aus der Ukraine (1344) durch, Donata Rimsaite (Russland/1337) holte Bronze.

Schöneborns Erfolg bedeutete auch den Grundstein für den Erfolg der deutschen Mannschaft. Die Rheinländerin sowie Annika Schleu (Berlin) und Janine Kohlmann (Potsdam) holten mit einem Punkt Vorsprung Gold vor der Ukraine.

Zwei Deutsche in Top-20

Zweitbeste Deutsche im Einzel war Schleu als 16., Kohlmann landete auf dem 18. Platz. Ronja Döring (Berlin) belegte Position 27.

Schöneborn hatte sich zuletzt vor drei Jahren im englischen Medway über eine EM-Medaille im Einzel freuen dürfen. Auch damals stand sie ganz oben auf dem Treppchen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung