Dritte Pleite gegen Spanien

SID
Donnerstag, 17.07.2014 | 18:54 Uhr
Heiko Nossek war mit vier Treffern bester deutscher Schütze
© getty

Die deutschen Wasserballer haben auch ihr drittes Vorrunden-Spiel bei der EM verloren und damit nur noch theoretische Chancen auf den Einzug in die Medaillenrunde.

Das Team von Bundestrainer Nebojsa Novoselac unterlag am Donnerstag gegen Spanien mit 8:11 (1:2, 2:3, 3:4, 1:3).

Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), die zuvor gegen Kroatien (5:10) und Serbien (7:12) verloren hatte, lief gegen die Iberer von Beginn an einem Rückstand hinterher, blieb aber vor allem durch den starken Esslinger Heiko Nossek (vier Treffer) auf Tuchfühlung.

Novoselac war nach der erneuten Niederlage von seiner Mannschaft enttäuscht: "Wir spielen einfach zu undiszipliniert, so können wir international keinen Erfolg haben."

Am Samstag (20.30 Uhr) treffen die deutschen Wasserballer in ihrem vierten Spiel auf den bislang noch ungeschlagenen Gastgeber Ungarn.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung