IOC-Wahl in Sotschi

Yu folgt Bach als Vize-Präsident

SID
Freitag, 07.02.2014 | 10:07 Uhr
Yu war schon Stellvertreter des ehemaligen IOC-Präsidenten Jacques Rogge
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Chinese Yu Zaiqing ist auf der 126. Session des Internationalen Olympischen Komitees in Sotschi zum neuen Vize-Präsident der Ringe-Organisation gewählt worden.

Der 62-Jährige tritt dort die Nachfolge von Thomas Bach an, der im vergangenen September zum IOC-Präsidenten aufgestiegen ist. Yu war bereits von 2008 bis 2012 Vize-Präsident.

Neues Mitglied der Exekutive wurde der Türke Ugur Erdener, der sich in der Kampfabstimmung gegen den früheren WADA-Präsidenten Richard Pound durchsetzte.

Wieder ins IOC gewählt wurden Nicole Hoeverts (Aruba), Beatrice Allen (Gambia) und Prinz Tunku Imran (Malysia) gewählt. Neu in die Ringe-Organisation wurde Poul-Erik Høyer, Präsident des Badminton-Weltverbandes, berufen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung