Nach 0:3-Niederlage im Hinspiel

Kaum noch Chancen für Düsseldorf

SID
Sonntag, 26.01.2014 | 15:43 Uhr
Timo Boll wird das Champions-League-Halbfinale aller Voraussicht nach verpassen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der Tischtennis-Bundesliga droht in der Champions League schon für das Halbfinale die Zuschauerrolle. Rekordchampion Borussia Düsseldorf als letzter Hoffnungsträger von zwei deutschen Viertelfinalisten kassierte im Hinspiel gegen den russischen Titelverteidiger Fakel Orenburg eine 0:3-Heimniederlage und hat für das Rückspiel am Freitag praktisch keine Chancen mehr.

Der Tischtennis-Bundesliga droht in der Champions League schon für das Halbfinale die Zuschauerrolle. Rekordchampion Borussia Düsseldorf als letzter Hoffnungsträger von zwei deutschen Viertelfinalisten kassierte im Hinspiel gegen den russischen Titelverteidiger Fakel Orenburg eine 0:3-Heimniederlage und hat für das Rückspiel am Freitag praktisch keine Chancen mehr.

In Düsseldorf konnten die Borussen mit EM-Rekordsieger Timo Boll im Duell der Champions-League-Sieger der vergangenen fünf Jahre gegen den Klub von Europameister Dimitrij Ovtcharov nicht für die erhoffte Überraschung sorgen. Das mit Spannung erwartete Aufeinandertreffen der beiden deutschen Topspieler kam wegen der klaren Niederlage nicht zustande.

Bremen bereits ausgeschieden

Meister Werder Bremen war bereits am Freitag bei AS Pontoise Cergy trotz seines 3:0-Hinspielerfolgs durch eine 0:3-Pleite in Frankreich aufgrund der schlechteren Satzdifferenz unerwartet gescheitert. Im Damen-Wettbewerb hingegen steht Pokalsieger und Bundesliga-Spitzenreiter TTC Berlin Eastside nach seinem zweiten 3:2-Sieg gegen den österreichischen Vorjahresgewinner Linz AGF mit der deutschen Doppel-Europameisterin Petrissa Solja im Endspiel.

Im ETTU-Cup dürfen die in der Champions-League-Vorrunde gescheiterten Bundesligisten TTF Ochsenhausen und 1. FC Saarbrücken nach ihren Halbfinal-Einzügen auf ein deutsches Endspiel-Duell hoffen. Der TTC Zugbrücke Grenzau hingegen schied im Viertelfinale aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung