Hockey-Frauen mit Niederlage

SID
Freitag, 24.01.2014 | 20:13 Uhr
Julia Müller (r.) erzielte einen Treffer im Spiel gegen die Niederlande
© getty
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Die deutschen Hockey-Frauen haben bei der Hallen-Europameisterschaft in Prag einen durchwachsenen Start erwischt. Die Auswahl von Trainer Jamilon Mülders musste sich im zweiten Gruppenspiel am Freitag den Niederlanden mit 5:9 (2:5) geschlagen geben.

Damit lag der 14-malige Europameister in der Gruppe A auf Rang zwei hinter der zweimal erfolgreichen Oranje-Auswahl. Über den Halbfinaleinzug entscheidet damit das abschließende Vorrundenduell gegen England am Samstag (11.20 Uhr).

Die Engländerinnen trafen am späteren Freitagabend im Duell auf die Gastgeberinnen. Die Vorschlussrunde wird am Samstag ausgespielt, das Endspiel findet am Sonntag statt.

Gegen die Niederländerinnen steuerte Lydia Haase vom Mannheimer HC drei Tore bei, Spielführerin Julia Müller (SV Kampong) und Kristina Hillmann (UHC Hamburg) trafen jeweils einmal.

Beim Auftaktsieg gegen Tschechien hatte sich Müller mit drei Treffern als erfolgreichste der sechs Torschützinnen in Szene gesetzt. "Für ein Auftaktspiel war das schon absolut in Ordnung", sagte Mülders: "Es hat zu Beginn noch in vielen Abläufen etwas gestottert, aber nach und nach sind wir immer besser ins Spiel gekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung