Hallenhockey-EM in Wien

Männer verpassen Halbfinaleinzug

SID
Freitag, 17.01.2014 | 18:51 Uhr
Moritz Fürste will das DHB-Team zum Titel führen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Welthockeyspieler Moritz Fürste und Rekordsieger Deutschland haben bei der Hallen-EM in Wien den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale verpasst.

Nach dem 6:4 (2:3) zum Auftakt gegen Russland trennte sich die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) 6:6 (3:1) von Erzrivale Niederlande. Am Samstag (9.00 Uhr) gegen England reicht dem Titelverteidiger zum Sprung unter die besten Vier aber schon ein Unentschieden.

"Was sich jetzt hart anfühlt, war über weite Strecken eine richtig gute Partie", sagte Stefan Kermas, der Bundestrainer Markus Weise vertritt: "Am Ende sind wir ein bisschen in eine Passivität verfallen, die man sich eben nicht erlauben darf."

Das DHB-Team führt die Tabelle der Gruppe A nach dem ersten Tag vor den punktgleichen Niederländern (beide 4), England und Russland (beide 1) an. Der 29-jährige Fürste traf in beiden Spielen jeweils dreimal für den 13-maligen Titelgewinner.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung