Volleyball-WM in Polen

DVV zum Auftakt gegen Brasilien

SID
Freitag, 31.01.2014 | 14:24 Uhr
Bundestrainer Vital Heynen(m.) und seine Mannschaft wollen bei der WM in Polen für Furore sorgen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die deutschen Volleyballer bekommen es im ersten Spiel der Weltmeisterschaft in Polen direkt mit dem schwersten Gegner zu tun. Am 1. September trifft die Auswahl von Bundestrainer Vital Heynen in der Gruppe B in Kattowitz auf Titelverteidiger Brasilien

"Es ist ein gutes erstes Spiel für uns. Entscheidend wird sein, dass wir gegen Brasilien gut vorbereitet sind. Bei der EM 2013 haben wir gezeigt, dass wir auch in den ersten Spielen sofort da sein können", sagte Heynen.

Danach trifft die Mannschaft um Diagonalangreifer Georg Grozer auf den Weltranglistensiebten Kuba (3. September), vorausgesetzt die Kubaner lösen ebenso wie der nächste Gegner Tunesien (5. September) noch ihr WM-Ticket.

Zum Abschluss wartet Finnland

Die Teilnehmer aus Afrika und Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik (NORCECA) müssen ihre Qualifikationsturniere erst noch spielen. Sollte es einem der topgesetzten Teams nicht gelingen, sich durchzusetzen, rutscht das nächstbessere Team von diesem Kontinent in der Weltrangliste nach.

Zum Abschluss der ersten Gruppenphase trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) noch auf Finnland (6. September) und Südkorea (7. September). Das Eröffnungsspiel am 30. August im Nationalstadion von Warschau bestreitet Gastgeber Polen gegen Serbien. Die vier Erstplatzierten der vier Vorrundengruppen ziehen in die zweite Runde ein, die in zwei Achtergruppen ausgespielt wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung