Duplitzer: "Gauck darf kein Alibi sein"

SID
Montag, 09.12.2013 | 13:43 Uhr
Imke Duplitzer äußerte sich bereits häufiger zu politischen Missständen
© getty
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Sakarya
NHL
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
Champions Hockey League
Brünn -
Jyväskylä
Champions Hockey League
Zürich -
Liberec
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
World Championship Boxing
Jeff Horn vs Gary Corcoran
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 1
NHL
Jets @ Islanders
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens

Die fünfmalige Olympiateilnehmerin Imke Duplitzer hat Bundespräsident Joachim Gauck gelobt und weitere Politiker aufgefordert, den Olympischen Winterspielen in Sotschi fernzubleiben. "Ich finde die Entscheidung toll. Er weiß, was es heißt, in so einem System zu sein. Er hat sein Gewissen befragt - und sich dagegen entschieden", sagte die zweimalige Europameisterin im Degenfechten dem "SID".

Gleichzeitig warnte die kritische Sportlerin Politiker davor, sich hinter der Entscheidung des deutschen Staatsoberhauptes zu verstecken. "Herr Gauck darf aber jetzt kein Alibi oder Feigenblatt für andere Politiker sein. Es wäre wünschenswert, wenn andere deutsche und europäische Politker seinem Beispiel folgen und ohne Angabe von Gründen den Feierlichkeiten fernbleiben", betonte die 38-Jährige: "Herr Gauck sagt ja nicht, dass er boykottiert, aber er sucht auch keine Entschuldigung und gibt beispielsweise Terminschwierigkeiten an. Dadurch, dass er Interpretationsspielraum lässt, gewinnt er mehr."

Duplitzer hatte vor den Olympischen Sommerspielen in Peking 2008 die Menschenrechtssituation in China deutlich kritisiert und damals aus diesem Grund die Eröffnungsfeier boykottiert.

Kritik an Investitionen

Die Diskussion über die Entscheidung Gaucks, nicht nach Sotschi zu reisen, sei ihrer Meinung nach daneben: "Was hindert einen Politiker oder einen Wirtschaftsboss daran, nach seinem Gewissen zu entscheiden? Man kann doch jetzt nicht kritisieren, dass er seinem Gewissen gefolgt ist. Er hat jetzt einen Pflock eingeschlagen und ein Zeichen gesetzt."

Den organisierten Sport sieht Duplitzer am Scheideweg. "Wir müssen jetzt an einen Punkt kommen, an dem der Sport zu seinem Urgedanken zurückkehrt. Es hat ja niemand etwas dagegen, dass etwas Geld verdient wird", sagte sie: "Aber man sollte sich mal die Dimensionen überlegen. Der finanzielle Aufwand und die Umweltzerstörungen in Sotschi widersprechen dem olympischen Gedanken."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung