Darts-WM, 8. Tag

Sensation! The Power ist raus

Von SPOX
Samstag, 21.12.2013 | 00:51 Uhr
Michael Smith schaffte die riesen Überraschung gegen The Power
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Tag 8 bietet die größtmögliche Überraschung: Phil Taylor scheitert in einem Krimi an Michael Smith! Peter "Snakebite" Wright steht nach einem im Endeffekt souveränen Sieg gegen Per Laursen in der Runde der letzten 16. Raymond van Barneveld macht Runde drei ebenfalls klar, muss gegen Jamie Caven aber sieben Sätze lang zittern.

Michael Smith (ENG) - Phil Taylor (ENG) 4:3 (0:3, 3:1, 2:3, 3:2, 2:3, 3:0, 4:2)

Nach dem The Power den ersten Satz mit 3:0 Legs im Eiltempo nach Hause brachte, sah es nach einer klaren Nummer für den Topfavoriten aus. Doch Taylor stand seinem Gegenüber im Auslassen von Chancen in nichts nach und schenkte dem Bully Boy nach einigen katastrophalen Legs den zweiten Durchgang.

Es ging weiter, wie es angefangen hatte. In einem Fehler-Festival glich Smith die erneute Satzführung von Taylor aus. Im entscheidenden Leg des fünften Durchgangs scheiterte Smith dreifach (!) an der Doppel-20 und schenkte dem Favoriten die erneute Führung.

Doch dann die dramatische Wende. Smith legte einen brutalen Sechsten mit 3:0 Legs hin und erzwang den entscheidenden siebten Satz. Dort führte The Power mit 1:0, verpasste aber ebenfalls dreifach die Entscheidung und verschenkte das Leg. Jetzt purzelten die 180s - und Smith ging in Führung. Taylor zitterte sich zurück: Double-20 zum 3:3!

Smith ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Humorloses Leg fünf für den Underdog gegen den sichtlich nervösen Taylor und dann: 18, Triple 20 und Bull's Eye! Der größte Favorit ist raus, die riesen Sensation ist perfekt.

Peter Wright (SCO) - Per Laursen (DEN) 4:2 (3:1, 1:3, 2:3, 3:0, 3:1, 3:1)

Kurz musste Snakebite zittern. In einem dramatischen dritten Satz verpasste der Schotte knapp den dritten Ninedarter des Turniers, bevor Laursen sich überraschend das entscheidende Leg und damit die 2:1-Satzführung schnappte.

Doch der Rückstand tat dem Favoriten anscheinend gut. Wright war ab Satz vier nicht mehr zu halten, glich unter anderem mit einem 13- und einem 14-Darter aus und marschierte zum am Ende klaren Sieg. Jetzt steht der Schotte zum zweiten Mal in seiner Karriere bei der WM in der dritten Runde.

"Ich bin ein viel besserer Spieler als noch vor ein paar Jahren, als ich in die dritte Runde eingezogen bin. Ich fühle mich immer bereit, die Besten herauszufordern. Deshalb bin ich hier."

Raymond van Barneveld (NED) - Jamie Caven (ENG) 4:3 (2:3, 3:2, 3:2, 2:3, 2:3, 3:0, 3:1)

Grandiose Partie zwischen Barney und Jabba! Der Engländer schenkte seinem favorisierten Gegner aus den Niederlanden nichts und musste sich nach einem packenden Duell erst im entscheidenden siebten Satz geschlagen geben.

Dass die ersten fünf Sätze immer über fünf Legs gingen, zeigt, wie knapp die Partie war. Dabei hatte man das Gefühl, dass Barney die Partie im dritten Satz unter Kontrolle bekam. Doch der Underdog von der Insel kam grandios zurück, schnappte sich erst Satz vier und dann - trotz eines verpassten Ninedarters - auch noch den fünften Durchgang.

Was der Niederländer aber dann ablieferte, war von einem anderen Stern. 115 Average im Sechsten ließ Caven nicht den Hauch einer Chance, auch im entscheidenden Satz gab der Favorit lediglich ein Leg ab. Der Underdog war trotz einer großartigen Leistung geschlagen, während van Barneveld in die Runde der letzten 16 einzieht.

Der SPOX-Favoritencheck zur Darts-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung